Öffentliches Baurecht

Das Öffentliche Baurecht bildet den Schwerpunkt der Kanzlei.

 

Das Öffentliche Baurecht umfasst unter anderem Fragen rund um die Themen Baugenehmigung und Bauvoranfrage, Baueinstellung, Nutzungsuntersagung, Beseitigungsanordnung, Immissionsschutz, Denkmalschutz sowie Nachbarschutz und Nachbarvereinbarungen.

Planen Sie ein neues Bauvorhaben oder wollen Sie ein Bestandsgebäude einer neuen Nutzung zuführen, berate ich Sie bereits im Vorfeld. Hierbei unterstütze ich Sie bei der Vorbereitung des Bauantrags sowie in der Kommunikation mit der Baugenehmigungsbehörde.

Wurde Ihr Bauantrag abgelehnt, prüfe ich, ob erfolgreich gegen den Ablehnungsbescheid vorgegangen werden kann bzw. unter welchen Voraussetzungen Ihr Vorhaben zu genehmigen ist.

Stellen Sie auf einem Nachbargrundstück eine Bautätigkeit fest, durch welche Ihr Grundstück beeinträchtigt wird, kann gegen die Baugenehmigung des Nachbarn im Wege der Drittanfechtung vorgegangen werden. An dieser Stelle nehme ich für Sie Einsicht in die Bauakte und prüfe, ob mit Erfolg gegen die nachbarliche Baugenehmigung vorgegangen werden kann.

Kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich durch Ihr Bauvorhaben ein Nachbar gestört fühlt und befürchten Sie oder die Baugenehmigungsbehörde eine Drittanfechtung der Baugenehmigung, unterstütze ich Sie dabei, eine entsprechende Vereinbarung mit dem Nachbarn zu schließen.

Das Öffentliche Baurecht ist geprägt durch bundesgesetzliche Bestimmungen (z.B. Baugesetzbuch, Baunutzungsverordnung) sowie durch Landesgesetze und Verordnungen (z.B. Landesbauordnungen) und kommunale Satzungen (z.B. Bebauungsplan, Stellplatzsatzung, Erhaltungssatzung). Hierdurch sind die Fälle meist sehr individuell und komplex.

Aktuelle Fortbildungen: "Die Baugenehmigung - Der Dauerbrenner", "Update Besonderes Städtebaurecht - Sanierungsgebiete, Entwicklungsgebiete, Erhaltungsgebiete (insbesondere Milieuschutz)", "Beweisantrag und Amtsermittlung im Verwaltungsprozess", der Bebauungsplan und seine Kontrolle"

Schreiben Sie mir eine E-Mail und vereinbaren Sie ein erstes Beratungsgespräch.

Kostenlose Rechtstipps:

- Baurechtliche Nachbarvereinbarung

- Heranrückende Wohnbebauung

- Wohnen im Außenbereich

- Wettannahmestelle oder Wettbüro

- Milieuschutz und Bauen

- Städtebauliche Erhaltungssatzung

- Neubau auf der Grundstücksgrenze

- Rechte des Nachbarn gegen Baugenehmigung