Verwaltungsrecht

Ich berate ausschließlich auf ausgewählten Rechtsgebieten. Kein Anwalt kann gewährleisten auf allen Rechtsgebieten fundiertes Wissen vorzuweisen. Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, ausschließlich auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts zu beraten, wo ich über die erforderliche Kompetenz, Erfahrung sowie tiefgreifendes Wissen verfüge.

Öffentliches Baurecht

Das öffentliche Baurecht umfasst u.a. Fragen rund um die Themen Baugenehmigung und Bauvoranfrage, Baueinstellung, Nutzungsuntersagung, Beseitigungsanordnung, Imissionsschutz, Denkmalschutz sowie Nachbarschutz und Nachbarvereinbarungen. Das Öffentliche Baurecht bildet den besonderen Schwerpunkt der Kanzlei innerhalb des Verwaltungsrechts.

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

- Baurechtliche Nachbarvereinbarung,

- Heranrückende Wohnbebauung

- Wohnen im Außenbereich

- Bauplanungsrechtliche Zulässigkeit von Wettannahmestellen und Wettbüros

- Milieuschutz und Bauen

Gewerbe- und

Gaststättenrecht

Ich unterstütze Sie im Zusammenhang mit dem Erlangen einer notwendigen Gewerbeerlaubnis.
Wurde Ihnen die Ausübung Ihres Gewerbes mit der Begründung einer persönlichen Unzuverlässig untersagt, ist eine schnelle Reaktion unverzichtbar. Um Ihre berufliche Existenz zu schützen, erarbeiten wir gemeinsam eine Vorgehensweise und leiten die erforderlichen rechtlichen Schritte ein.

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

- Gewerbeuntersagung wegen Unzuverlässigkeit

Kita-Platzvergabe

Seit dem 01.08.2013 gilt der Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung aus § 24 SGB VIII. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Eltern trotz einer rechtzeitigen Platzbedarfsmeldung eine Absage erhalten. Dabei steht der sog. Verschaffungsanspruch gegenüber dem zuständigen Jugendamt ausdrücklich nicht unter einem Kapazitätsvorbehalt.
Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:
- Kita-Platz-Klage
- Kostenerstattung und Schadensersatz bei Nichtbereitstellung eines Kinderbetreuungsplatzes

Kommunalrecht

Das Kommunalrecht regelt die Rechtsstellung kommunaler Gebietskörperschaften (Gemeinden, Städte, Landkreise und höhere Gemeindeverbände). In Fragen kommunaler Selbstverwaltung berate ich sowohl Städte, Gemeinden und Landkreise als auch Stadtverordnete, Gemeinderatsmitglieder Fraktionen und Ausschüsse.

Darüber hinaus berate und vertrete ich Sie gerne auf den Gebieten des Kommunalabgabenrechts (einmalige und wiederkehrende Straßenausbaubeiträge), des Versammlungsrechts sowie auf den Gebieten des Umweltrechts und des Fachplanungsrechts (Bundesfachplanung und Planfeststellungsverfahren).

 

Ihr Recht kennen

und erfolgreich durchsetzen

"Bei mir erhalten Sie individuelle anwaltliche Beratung, angepasst an Ihre rechtlichen Bedürfnisse. Dabei behalte ich stets das Ziel im Blick, Ihre Interessen optimal zu vertreten. Ihre Zufriedenheit ist für mich oberste Priorität! Daher ist mir ein persönlicher und vertrauensvoller Kontakt zu Ihnen besonders wichtig. Gemeinsam analysieren wir Ihre Ziele und entwickeln Lösungen für Ihre rechtlichen Probleme."

- Rechtsanwältin Nadine Hieß

Die Kanzlei ist auf das Verwaltungsrecht ausgerichtet. Das Verwaltungsrecht regelt die Rechtsbeziehungen des Staates zu seinen Bürgern, aber auch die Funktionsweise der Institutionen der Verwaltung und ihr Verhältnis zueinander. Durch eine entsprechende Schwerpunktsetzung und einschlägige Erfahrung verfügt Frau Hieß in diesem Bereich über besondere Kompetenz und tiefgreifendes Fachwissen. Den Fachanwaltslehrgang im Verwaltungsrecht hat sie erfolgreich abgeschlossen. Durch ihre langjährige Erfahrung als ehemalige Kommunalpolitikerin sowie aus ihrer zurückliegenden Tätigkeit als stellvertretende Leitung eines kommunalen Rechtsamts bringt sie die entscheidende Fachkompetenz aus verschiedenen Blickwinkeln mit, um Ihr rechtliches Problem einer optimalen und interessengerechten Lösung zuzuführen. Einen besonderen Schwerpunkt der Kanzlei innerhalb des Verwaltungsrechts bilden das Öffentliche Baurecht und das Kommunal- und Kommunalabgabenrecht.

Neben Privatpersonen berät und vertritt Frau Nadine Hieß auch Unternehmen, Bürgerinitiativen, Verbände und Gebietskörperschaften in allen öffentlich-rechtlichen Angelegenheiten.

Durch fortwährende Weiterbildungen hält sie sich stetig auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung und Rechtsberatung. Hierbei fließen vor allem aktuelle Gerichtsentscheidungen in die Rechtsberatung mit ein.

Aktuelle Fortbildungen: "Die Baugenehmigung - Der Dauerbrenner", "Update Besonderes Städtebaurecht - Sanierungsgebiete, Entwicklungsgebiete, Erhaltungsgebiete (insbesondere Milieuschutz)", "Beweisantrag und Amtsermittlung im Verwaltungsprozess"

 

"Fast immer ist die Rechtsdurchsetzung im Verwaltungsrecht mit dem Ablauf von Fristen verbunden. Haben Sie einen negativen Bescheid erhalten? Insbesondere dann geht ein erfolgreicher Rechtsschutz mit dem Ablaufen meist kurzer Fristen restlos verloren. Zögern Sie daher nicht, in solchen Fällen zeitnah anwaltlichen Rat hinzuzuziehen!" 

- Rechtsanwältin Nadine Hieß

Fachliche Kompetenz

 

Frau Rechtsanwältin Nadine Hieß studierte Rechtswissenschaften in Marburg und Mainz, wo sie das erste Juristische Staatsexamen mit dem Schwerpunkt im "Öffentlichen Wirtschafts- und Verwaltungsrecht" erfolgreich absolvierte.

Ihr Rechtsreferendariat leistete sie im Bezirk des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main am Landgericht Wiesbaden ab. Im Rahmen ihrer Ausbildung war sie unter anderem für die Staatsanwaltschaft auf dem Gebiet der politisch motivierten Straftaten, für die Kommunalaufsicht beim Regierungspräsidium Darmstadt sowie für eine mittelständische Anwaltskanzlei in Darmstadt im Dezernat für Öffentliches Recht tätig. Darüberhinaus war sie am Verwaltungsgericht Wiesbaden eingesetzt. Das Rechtsreferendariat schloss Frau Hieß erfolgreich mit dem zweiten Juristischen Staatsexamen und dem Schwerpunkt "Staat und Verwaltung" ab.

Im Anschluss war sie als stellvertretende Leitung eines kommunalen Rechtsamts tätig. In dieser Position führte sie eine Vielzahl an Widerspruchs- und Klageverfahren aus behördlicher Sicht und beriet die Verwaltung in allen rechtlichen Angelegenheiten. Insbesondere begleitete sie federführend ein Bundesfachplanungsverfahren im Zusammenhang mit der Errichtung von Hochspannungsleitungen im Rahmen des Stromnetzausbaus.

Im Jahr 2019 wurde Frau Hieß von der Rechtsanwaltskammer Frankfurt zur Anwaltschaft zugelassen.

Sie hat den Fachanwaltslehrgang im Verwaltungsrecht im Jahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Hier hat sie durch mehrere Prüfungen nachweisen müssen und können, dass sie besondere theoretische Fachkenntnisse auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts (Öffentliches Baurecht, Abgabenrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht usw.) besitzt. Im Rahmen der erforderlichen Fortbildungen, die über das Jahr verteilt stattfinden, ist gewährleistet, dass ihr die aktuelle Rechtsprechung und die neuesten Entwicklungen stets bekannt sind und ihre Fachkompetenz auch über die weiteren Jahre stets vorhanden ist.

Frau Hieß ist Mitglied des Deutschen Anwaltverein (DAV), der Arbeitsgruppe Verwaltungsrecht des Landes Hessen sowie Mitglied des FORUM Junger Anwälte.

Politisches Engagement

Nadine Hieß war selbst viele Jahre kommunalpolitisch aktiv. Von 2011 bis 2018 war sie mit einem politischen Mandat als Stadtverordnete betraut. Zwei Legislaturperioden in Folge wurde sie von ihrer Partei als Spitzenkandidatin aufgestellt und von den Bürgerinnen und Bürgern ins Stadtparlament gewählt. Besonders wichtig waren ihr bei ihrer politischen Arbeit die Themen Stadtplanung, Umwelt und Verkehr. Daher vertrat sie ihre Fraktion im entsprechenden Fachausschuss.

 

Auch aus dieser Zeit verfügt Frau Hieß über tiefgreifende praktische Erfahrung. Über viele Jahre hinweg hat sie die Arbeitsweise kommunalpolitischer Gremien erlebt und selbst aktiv mitgestaltet. Das politische Agieren hat sie außerdem bei ihrer zurückliegenden Tätigkeit als stellvertretende Leitung eines kommunalen Rechtsamts aus behördlicher Sicht erleben können. Diese einschlägige Erfahrung aus verschiedenen Blickwinkeln des kommunalen Handels ergänzen sich nun zu Ihrem Vorteil.

"Das Verwaltungsrecht ist der Politik so nahe wie kein anderes Rechtsgebiet. Als Verwaltungsrechtlerin und ehemalige Kommunalpolitikerin bringe ich meine Kompetenz und Erfahrung aus beiden Bereichen zusammen, um für meine Mandantinnen und Mandanten sowohl auf Seiten der Bürgerschaft als auch der Behörden

das beste Ergebnis zu erzielen."

- Rechtsanwältin Nadine Hieß

Kooperationen

Im Zivil- und Strafrecht wird die Kanzlei Hieß durch die Kanzlei Hobohm & Kollegen unterstützt.

 

 

Die seit 1959 existierende Kanzlei  (www-hobohm-kollegen.de) ist eine mittelständische Kanzlei mit Standorten in Alzey, Frankfurt am Main, Mainz, Kirchheimbolanden und Osthofen. Die Kanzlei beschäftigt 9 Rechtsanwälte und ein Team von über 20 Mitarbeitern. Sie berät Privatkunden und Unternehmen im Bereich Zivilrecht und Strafrecht.

für nähere Informationen (hier klicken!)

  • Instagram
 

KONTAKT

Mainzer Straße 60

65185 Wiesbaden

 

Parkmöglichkeiten sind in den umliegenden Straßen (Lessingstraße, Fritz-Reuter-Straße) kostenlos bis zu zwei Stunden vorhanden (mit Parkscheibe).

Termine nach Vereinbarung!